WM: Erneut Spitzenergebnis für Jürg & Katharina

_D7N4800

 

Anlässlich des DIAMOND-CUP wurden dieses Jahr in Antwerpen zwei Weltmeisterschaften durchgeführt: Seniors III Standard und Seniors I TenDance.

Jürg Briner & Katharina Egli erreichten das Halbfinale bei 157 startenden Paaren! Mit dem 11. Rang im 14-paarigen Halbfinal konnten sie zwar das Top-Ergebnis vom letzten Jahr (8. Rang) nicht überbieten. Doch im direkten Vergleich konnten sie sich vor arrivierte Paare setzen, gegen die sie sich noch vor 6 Monaten nicht durchsetzen konnten. Die Leistungsniveau ist auch bei den Senioren III, wie auch in den anderen Senioren-Kategorien, stark gestiegen.
Die neue Alters-Regelung des WDSF erlaubt den Paaren nun früher in die nächste Alters-Kategorie zu wechseln. So darf eine Person innerhalb des Paares 5 Jahre jünger als die definierte Alters-Kategorie sein, zBsp. Seniors I: Jeweils eine Person mindestens 35-jährig, die andere mindestens 30-jährig usw. Dies führt dazu dass viele Paare jünger wechseln. Das Niveau und die Leistungsdichte wird dadurch stark angehoben. Dies führt nicht nur dazu, dass die Turniere für die Zuschauer attraktiver sind sondern auch für die Paare! War vor 5 Jahren noch das Motto „so lange wie möglich in der Hauptkategorie tanzen…“, heisst es nun „so schnell wie möglich in die nächste Alterskategorie“ um auch da wieder an die Spitze zu gelangen.
Es gibt wohl wenige andere Sportarten, bei der ein fast stufenloser Übergang in die nächste Wettkampf-Alterskategorie ohne Unterbruch möglich ist und tatsächlich auch so gelebt wird!

Im Final sind zwar die Medaillen in gleicher Reihenfolge an die gleichen Paare letztes Jahr vergeben worden. Doch alle anderen Finalisten und Halbfinalisten wurden durch „neue Paare“ stark umsortiert; in der Regel eine Runde zurückgeworfen. Dass sich Briner/Egli trotzdem im Halbfinale halten konnten, ist eine tolle Leistung!

 

5. Rang in der Weltrangliste

Um sich optimal auf das Turnier und die Umgebung abzustimmen, starteten Jürg & Katharina bereits am Freitag im WDSF Open Seniors III. Sie erreichten innert Jahresfrist die 11. Final-Qualifizierung und mit dem 2. Rang in Antwerpen nun den 5. Rang in der aktuellen Weltrangliste von insgesamt 790 Paaren! Bisher gelang das noch keinem anderen Schweizer Paar bei den Seniors III.
Massimo & Rie Fersini erreichten 2006/7 bei den Seniors II den 5. Rang.

 

_D7N4798

 

Gezielter Fokus

Bereits nach der Schweizermeisterschaften haben Jürg & Katharina ihren Fokus klar auf die WM in Antwerpen ausgerichtet. Rafael Grünginger, der Tanz-Fitness-Coach aus Freiburg D, hatte ihnen wiederum ein spezifisches Programm für den ersten Saisonhöhepunkt 2015 zusammengestellt. Ziel war mindestens 6 Runden ohne wahrnehmbare Leistungsbeeinträchtigungen in der Kondition und der Feinkoordination zu tanzen. Die letzten 4 Monate wurden gezielt genutzt um die körperlichen Fähigkeiten weiter zu stärken. Eine immer wichtigere Basis, um die intensiven Trainerlektionen in Italien und in der Schweiz optimal nutzen und im Training umsetzen zu können. Regelmässige Final-Trainings während und nach den eigentlichen Trainings-Blöcken sind da ein Muss. Schliesslich sollten Technik, Koordination und Präsentation in jeder Runde und in jedem Tanz optimal umgesetzt werden können. „Wir haben wirklich in jeder der fünf Runden an der WM das Beste getantzt, was wir konnten!“ meinten die Beiden.

Toll, wenn sich Leistungsbereitschaft und Leidenschaft auszahlt!

 

 

Weltmeisterschaft Seniors I TenDance

Bei der WM Seniors I TenDance konnten Felix Locher & Silvia Nater die zweite Runde tanzen und erreichten damit den 29.-31. Rang von 49 Paaren.

 

SM14-SenI-St-012

 

 

Alle Bilder: Archiv

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neue Kommentare

Events

  • Keine Veranstaltungen